Deine eigene Webseite planen: mit diesen 4 Grundzutaten wird sie ein Erfolg

Du hast entschlossen, daß es Zeit für eine eigene Webseite ist? Super! Sie ist nämlich Deine Goldgrube, denn über Deine Webseite verdienst Du Dein Geld. Klar, oder? Sie ist ja Deine Präsentations- und Verkaufsfläche. 

Für das Erstellen Deiner Seite brauchst Du nicht unbedingt einen (teueren) Webdesigner, aber etwas Planung, bevor Du loslegst. Eine Webseite ist übrigens wie eine Wohnung. Irgendwie nie 100% fertig. Geh´ also entspannt an Dein Projekt heran, die erste Version wird nicht ausgereift und endgültig sein. Wichtig ist, daß sie sinnvoll, übersichtlich, und unbedingt rechtlich sicher ist. Die folgenden 4 Grundzutaten helfen Dir dabei, genau das zu erreichen!

Erkennen Deine Fans, daß es Deine Webseite ist?

Wenn jemand das allererste Mal etwas von Dir hört (sieht), dann natürlich nicht. Aber was ist mit der potentiellen Auftraggeberin, die durch Deinen Instagram-Account zu Deiner Webseite gelangt ist? Erkennt sie DICH wieder?

Wenn ja - super! Dann hast Du ein gutes BRANDING. Das ist das Erste, was Deine Webseite braucht. Und wie Du eben schon herausgehört hast, zieht es sich idealerweise auch über Deine Seite hinaus, z.B. über Deine Social Media Kanäle.

Dein Branding besteht aus vielen Faktoren und Elementen. Deine Webseite soll Dich aber wie gesagt nicht gleich total überfordern. Deswegen sage ich es gerne nochmal: es muss nicht sofort alles ausgereift und bis ins Detail geplant sein. Wichtig ist, daß Du erstmal drei Dinge hast:

  1. einen Namen für Deine Webseite (und Dein Unternehmen)
  2. ein Logo
  3. Unternehmensfarben


Dein Logo platzierst Du natürlich im Header und unbedingt auf allen Deinen Bildern. Bilder können sich sehr unkontrolliert im Netz verbreiten. Und jeder, dem Dein Bild (Dein Design, Deine Illustration) gefällt, soll doch auch sofort wissen, daß DU es gemacht hast!

Mit Deinen Unternehmensfarben (idealerweise sind das 2-6 Farben) gestaltest Du Deine Seite, und sie sind Teil Deines Wiedererkennungswertes. Setze sie in Deinem Logo, auf Hintergründen, Überschriften, Umrahmungen, Buttons, etc. ein. Wähle Dir eine bis drei Hauptfarben aus, damit Deine Seite nicht zu bunt wird. 

Bei einem gelungenen Branding werden Deine Fans / Kunden schon an Dich denken, wenn sie nur Deine Farbkombination sehen!

Deine eigene Webseite planen: mit diesen 4 Grundzutaten wird sie ein Erfolg

Pin mich auf Pinterest!

Hat Deine Webseite eine übersichtliche Menüführung?

Kennst Du diese Webseiten, auf denen man das Gefühl hat, man wäre in einem Urwald gelandet? Und jetzt muss man sich mit einer Machete durchkämpfen, um die gewünschte Information zu finden? Die Leute haben keine Lust, ihre Machete zu ziehen. Sie klicken Deine Seite lieber wieder weg.

Strukturiere besser Deine Inhalte und platziere sie auf verschiedenen Seiten:

Zwei Seiten mit rechtlichem Inhalt MÜSSEN auf Deine Webseite:

  1. Impressum
  2. Datenschutzerklärung


Zwei Seiten empfehle ich Dir als Designerin:

  1. eine Galerie, bzw. ein Portfolio
  2. eine Über-mich-Seite


Je nachdem, wie Du Deine Webseite gestalten möchtest, kannst Du noch weitere Seiten hinzufügen, z.B.

  1. eine Startseite
  2. einen Blog
  3. einen Shop
  4. ein Kontaktformular


Wenn Du z.B. die zwei Seiten mit rechtlichem Inhalt in Deinem Footermenü (also ganz unten am Ende der Webseite) platzierst, dann hast Du im Hauptmenü noch 2-5 Seiten. Das ist ein Paradebeispiel für eine übersichtliche Webseite!

Veröffentliche niemals eine Webseite ohne Impressum und Datenschutzerklärung! Ich bin kein Rechtsanwalt, meine Empfehlung ist keine rechtliche Beratung! Die rechtlichen Bedingungen können sich jederzeit ändern, halte Dich darüber auf dem Laufenden!

Machst Du es den Besuchern Deiner Webseite leicht, Dich zu kontaktieren?

Deine Kontaktdaten stehen natürlich im Impressum. Mache es Deinen Besuchern aber noch leichter, Dich zu kontaktieren!

Am besten ist es, wenn sie nicht länger als 5 (!!!) Sekunden nach Deiner eMail Adresse suchen müssen!

Eine gute Möglichkeit, Deine Kontaktdaten unterzubringen, ist außer dem Impressum noch Deine Über-Mich-Seite, die Sidebar, und eine extra Seite mit Kontaktformular.

Hast Du ein Geschenk für Deine Besucher?

Natürlich zeigst Du auf Deiner Webseite wer Du bist, und was Du tolles machst. Ihr volles Potential nutzt Du aber erst, wenn Du auch mit Deinen Besuchern in Kontakt gehst, sie damit zu Deinen Fans machst, und Dir eine Community aufbaust.

Und das funktioniert super, wenn Du ein tolles Geschenk für sie hast! Du denkst es Dir sicher schon: ich spreche von einem Freebie 🙂 Scheue Dich nicht, ein wirklich tolles Geschenk zu machen! Zum Beispiel eins Deiner schönsten Produkte als Gratisdownload.

Denn: wenn schon Dein Freebie so toll ist, wie toll sind dann erst Deine Verkaufsprodukte? (!)

Aber halt, gib Dein Geschenk doch nicht so ganz ohne Gegenleistung raus. Verknüpfe es mit einem Abonnement Deines Newsletters. Das heißt, Du verschenkst es im Tausch gegen die eMail Adresse Deines neuen Abonnenten. So gehst Du auch gleich den ersten Schritt ins eMail Marketing und baust Dir eine eMail Liste auf. Du kannst gar nicht früh genug damit anfangen!

Bewerbe Dein Freebie an mehreren Stellen auf Deiner Webseite! Gut geeignet sind:

  • Header
  • Footer
  • Sidebar
  • Startseite
  • Über-mich-Seite
  • Blogbeiträge


Verteile Deine "Werbung" gleichmäßig, aber überlade Deine Webseite nicht damit.

Vergiss auch nicht, Dein Freebie auf Deinen Social Media Kanälen anzupreisen! Es ist für die Leute da draußen ein toller Anlass für einen Besuch auf Deiner Webseite!

Und da wir gerade bei dem Thema sind...

... gehe ich gleich mit gutem Beispiel voran, und platziere mein Freebie in diesem Blogbeitrag 😉

Willst Du lernen, wie Du Deine Webseite bei einem Provider (Host) anmeldest, und wie Du darauf WordPress installierst?

Super! Mit meinem kostenlosen Videokurs realisierst Du Deine WordPress Webseite nämlich im Handumdrehen! Ich zeige Dir Schritt für Schritt, was Du tun musst. 

PLUS: Ich zeige Dir, wo Du das SSL-Zertifikat herunterlädst, und wie Du es auf Deiner Seite einbindest und aktivierst. (Und ich erkläre Dir natürlich auch, was das überhaupt ist 🙂 )

Mein Freebie ist noch nicht ganz fertig, aber wenn Du Dich HIER einträgst, erhälst Du es in 1 Woche als erstes!

Trage Dich hier ein!

* Pflichtfeld

Leave a Reply